Ihr Warenkorb
keine Produkte

Halsschmerzen Spray mit Thymian und Salbei bei Rachenentzündung (Rachenraumentzündung), Zahnfleischentzündung, für frischen Atem - Tymsal, 30 ml

Art.Nr.:
332
Lieferzeit:
DHL 3 Tage, Warensendung 5 Tage DHL 3 Tage, Warensendung 5 Tage (Ausland abweichend)
8,90 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand

Spray mit Thymian und Salbei

Halsschmerzen Spray mit Thymian und Salbei wirkt gegen Bakterien, besonders gegen Streptokokken und antibiotikaresistenten Bakterien, die eine Rachenentzündung (Rachenraumentzündung) hervorrufen. Thymian zudem wirkt schleimlösend und stillt den Husten.
Das Halsschmerzen Spray soll am besten bei ersten Kratzern im Hals auf gesprüht werden wodurch es deutlich die Dauer einer Rachenentzündung verkürzt. Dieses Spray wirkt auch zuverlässig bei Zahnfleischentzündung, sowie sorgt für einen frischen Atem.

Dosierung:

Zwei Spraystöße dreimal täglich. Wenn keine Besserung innerhalb einer Woche auftritt, bitte den Arzt konsultieren. Das Halsschmerzen Spray soll nicht bei Kindern unter 12 Jahren angewendet werden. Wenn das Spray in die Augen kommt, soll es sofort mit Wasser ausgespült werden. Sehr selten kann zu einer überempfindlichen Reaktion auf die Inhaltsstoffe, wie Atemnot, Anschwellung, Ausschlag kommen. Dann soll das Halsschmerzen Spray sofort abgesetzt werden.

Zusammensetzung:

 Thymi extractum fluidum - flüssiger Auszug aus Thymian (Auszugsmittel: Glycerin und Ethanol) 70g, alkoholischer Auszug aus Salbei (Salvia officinalis) 30g, Produkt enthält 38-47 % Alkohol (Ethanol)
 
Europäische Herstellung.

Zusätzlichen Informationen zu Tymsal

Halsschmerzen

Verschiedene Viren und Bakterien sind Verursacher den meisten Halsentzündungen und Mandelentzündungen.
Entzündungen verursachen die Halsschmerzen. Die Schleimhaut wird gereizt und geschwächt, dann zusätzliche Krankheitserreger wie Bakterien besiedeln den Rachenraum.
Infolgedessen kann sich eine Mandelentzündung entwickeln. Die Halsschmerzen dürfen wir nicht auf die leichte Schulter nehmen. Nicht behandelte Halsschmerzen können zum Mandelentzündung führen.

Erkältungskrankheiten sind der wahre Grund für Halsschmerzen und Schluckbeschwerden den meisten Patienten. Die Rachenentzündung, Mandelentzündung, Kehlkopfentzündung, Stimmbandentzündung sind die typischen Zeichen bei einer Erkältung. Besonders in kalten Jahreszeiten entwickeln sich die Halsentzündungen. Sehr oft zusätzlich begleiten die noch Schnupfen und Heiserkeit.

Nicht immer Bakterien oder Viren verursachen die Halsschmerzen. Manchmal Stab, Chemikalien oder das Rauchen verursachen die Schmerzen.

Was ist wichtig bei Halsschmerzen:


• Stimme schonen, denn durch lautes Reden können sich die Halsschmerzen verstärken
• Immunsystem stimulieren
• Zug meiden
• Warme Getränke, am besten Kräuter-Tee trinken
• Für die feuchte Luft in den Wohnräumen sorgen
• Nicht Rauchen

Zur Behandlung von Halsschmerzen Beschwerden steht ein Rachenspray zur Verfügung.
Rachenspray ist sehr bequem in der Benutzung und erlaubt eine gleichmäßige Verteilung der Wirkstoffe im Rachen.

Zahnfleischentzündung


Zahnfleischentzündungen sind durch Viren, Bakterien oder physikalische Reize verursacht.
Bei schlechter Zahnpflege kann auch Zahnfleischentzündung entstehen. Im Rachenspray enthaltene Salbei wirkt gegen Entzündungen in den ganzen Rachenraum. Sehr gute Dienste leistet hier auch Propolis.
Thymsal-Rachenspray beinhaltet Auszüge aus Thymian und Salbei. Dieses traditionelle pflanzliche Mittel ist sehr geeignet  zur Behandlung der Rachenentzündung, Halsschmerzen, Heiserkeit und Schluckbeschwerden im Rahmen von Erkältungskrankheiten.

Thymsal - Rachenspray Nebenwirkungen:

Thymsal Rachenspray darf nicht angewendet werden, wenn Sie gegen Salbei oder Thymian allergisch reagieren.

Achtung:

Rachenspray darf man nicht in Augen oder Nase sprühen. Bitte nicht in offene Flamen sprühen.
Thymsal Rachenspray enthält Ethanol (Alkohol)

Thymus vulgaris

Schon die alten Ägypter haben die Pflanze benutzt um die Toten zu einbeinsamiren.
Thymian wird in der Homöopathie, Volksmedizin und moderner Kräutermedizin verwendet.

Die pflanzliche Medizin wird nicht nur gegen Halsschmerzen und Rachenentzündung sondern auch gegen Husten, Bronchitis und Erkältung angewendet. Thymiankraut wirkt antibakteriell, antiseptisch, schleimlösend und durchblutungsfördern. Thymian enthält ätherische Öle, Flavonoide und Gerbstoffe.
Deshalb gilt als die Alternative zu anderen Medikamenten und zu Antibiotika.

Thymian-Tee kann man verwendet zur Inhalation oder als Gurgellösung. In der modernen Kräutermedizin macht man das Tinktur oder Spray.

Thymianöl:
- Thymol ca. 30-50 %
- Carvacrol ca. 1-50 %
Die genauere Zusammensetzung hängt von der Sorte, Klima, Standort, Jahreszeit, Wetterverlauf.

Thymus vulgaris eignet sich sehr gut bei Verkrampfungen, Reizhusten oder Bronchitis. Man kann ihn auch bei Unterleibschmerzen während der Menstruation verwendet.

Er wirkt auch gegen einige Bakterien wie z.B. Escherichia coli oder Listerien. Die für viele Durchfälle verantwortlich sind.

Thymus vulgaris hat sehr viele Flavonoiden. Das sind sekundäre Pflanzenstoffe. Flavonoide haben die Eigenschaften gegen Herz und Kreislauf Erkrankungen entgegen zu Wirken. Die Flavonoide man verwendet vorbeugend auch gegen Krebs.

Thymus vulgaris ist auch eine Gewürzpflanze. Sie eigent sich sehr gut zum Lahm, Huhn, Fisch, Geflügel und Rind. Die getroknete Thymian-Gewürze ist ca. drei mal stärker als frische Pflanze.
Er läst sich sehr gut auf dem Fensterbank, Balkon oder im eigenem Garten züchte. Achten Sie darauf dass er genug Sone abbekommt.
Wenn Sie Thymian kaufen wollen, dann am besten in Bio-Qualität.

Salvia officinalis

Salbei hat zusammenziehende und desinfizierende Wirkung. Wirkt gut bei Halsschmerzen, Mandelentzündungen, Schluckbeschwerden, Zahnfleischentzündungen, Heiserkeit und Rachenentzündungen. Die Heilpflanze wird auch bei Zahnpflege eingesetzt.

Salvia officinalis enthält: Ätherische Öle (u.a. Thujon, Kampfer, Cineol), Tannine, Saponoside, Zink, Vitamine, Flavonoide, Gerbsäure, Gerbstoff, Fumarsäure, Östrogenartige Stoffe.

Die Heilpflanze wirkt antibakteriell und gegen Pilzen. Salvia officinalis wird auch bei übermässigen schwitzen zum Beispiel in den Wechseljahren verwendet.
Salvia officinalis findet man in Tee-Mischungen, Gewürzen, Tinkturen oder Spray.

Einsatzbeispiele für die Pflanze:

- Gesichtswasser -wegen antibakteriellen Eigenschaften bei Hautproblemen
- Als Tee senkt den Blutzuckerspiegel
- Hilft Müttern beim Abstillen, dempft den Milchfluss
- Entfernt den Zahlbelag
- Erfischt der Atem
- Bestandteil von Zahncremen und Zahnpasten
- Bestandteil von Salbeibonbons bei Atemwegserkrankungen
- Gegen Erkältungen, Halsenetzündungen und Bronchitis
- Bestandteil von Gurgenmittel bei Kehlkopfentzündung, Rechenentzündung und Mandelentzündung
- Als Salbei-Lotion bei Hautproblemen und übermässiger Schweißproduktion
- Als Salbeit-Tee, aber Ahtung darf man maxmal 10 Tage solche Tee trinken, dann bitte eine Pause einlegen
- Verbssert den Kreislauf als Badzusatz
- Bestandteil von Sitzbad bei Scheideninfektionen
- Als Gewürz eignet sich hervorragend zum Fleisch, Geflügel, Fisch, Salaten und Saucen. Sie ist auch in vielen Kräuteressigsorten zu finden.
- Stärkt das Immunsystem
- Salbei kann man im Garten oder auf der Fensterbank anbauen.
 
 
 
 
 
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Maulbeerblätter Tee geschnitten

Maulbeerblätter, Weiße Maulbeere...

3,90 EUR
Heilende Bockshornkleesamen

Bockshornkleesamen – stärken,...

5,50 EUR
Webshop erstellen mit Gambio.de © 2017